01.02.02 15:22 Uhr
 187
 

Hör mal, wer da sponsert: Binford-Werbung für kleinen Sportverein

Erst war es nur als Jux gedacht, als der Team-Manager des kleinen Volleyball-Vereins VC-DJK Passau sich an den amerikanischen Heimwerker-Konzern Binford wandte. Als Fan der TV-Serie 'Hör mal wer da hämmert' schrieb er an Binford.

Der Inhalt geriet ziemlich frech: 'Natürlich würden
wir uns auch für Werbezwecke zur Verfügung stellen', bot man sich großzügig dem Weltunternehmen an. Jetzt, nach der Zusage für Sponsoring, sind sie der erste deutsche Club mit Weltformat-Trikotwerbung.

Ursprünglich wurde im Verein an einen fingierten Firmennamen geglaubt; dann war man perplex wie Binford als existent erschien: Die deutsche 'Binford Tools' aus Düsseldorf gab die überraschende Sponsor-Zusage an den Volleyball-Club in Passau bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Werbung
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln
Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London
Fußball/FC Bayern: Arjen Robben sieht Gefahr in verkleinertem Kader



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?