01.02.02 12:56 Uhr
 82
 

Ronald Schill soll sich zu den Kokain-Vorwürfen äußern

Der Verfassungsrichter Wolfgang Hoffmann-Riem hat den Hamburger Innensenator und als 'Richter Gnadenlos' bekannt gewordenen Ronald Schill aufgefordert endlich zu den gegen ihn erhobenen Kokainvorwürfen Stellung zu nehmen und die Sache aufklären.

Der Hamburger Grünen-Abgeordnete Manfred Mahr hatte in einer aktuellen Stunde der Hamburger Bürgerschaft Schill vorgeworfen in Kreisen zu verkehren, in den Kokain konsumiert wird, dies soll unter anderem im Sylter Promi-Lokal 'Sansibar' sein.

Bis jetzt hatte Schill nur in einem Interview mit der Zeitung 'Die Welt' erklärt, dass er noch nie Drogen genommen hatte. Hoffmann-Riem reicht dies scheinbar nicht, er möchte eine genaue Aufklärung in dieser Sache haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vorwurf, Kokain
Quelle: www.bbv-net.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?