01.02.02 12:31 Uhr
 10
 

ProSiebenSat.1-Gruppe startet erfolgreich in 2002

Die ProSiebenSat.1-Gruppe ist erfolgreich ins Jahr 2002 gestartet. In allen wichtigen Zuschauergruppen erzielten die drei Vollprogramme der Senderfamilie im Januar 2002 gemeinsam klare Marktanteilszuwächse.

In der wichtigen Zuschauergruppe der 14- bis 49-Jährigen steigerten sich ProSieben, Sat.1 und Kabel 1 gegenüber Dezember 2001 um 1,0 Prozent auf einen gemeinsamen Marktanteil von 29,5 Prozent. Auch bei allen Zuschauern (ab 3 Jahre) legte die Senderfamilie zu und erreichte einen Marktanteil von 22,0 Prozent (Dezember: 21,2 Prozent). Die RTL-Gruppe kam im selben Zeitraum auf einen Marktanteil von 30,0 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und auf 24,6 Prozent beim Gesamtpublikum.

ProSieben verzeichnete in der Kernzielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer im Januar den deutlichsten Zuwachs von allen deutschen TV-Sendern. Der Sender verbesserte sich gegenüber Dezember 2001 um 1,0 Prozent auf einen Marktanteil von 13,1 Prozent. Auch Kabel 1 legte um 0,5 Prozent zu und erzielte einen Marktanteil von 5,3 Prozent. Sat.1 erreichte 11,1 Prozent nach 11,6 Prozent im Vormonat. Die ARD gab Marktanteile ab und erzielte 8,5 Prozent (9,2 Prozent), das ZDF legte etwas zu und landete bei 9,0 Prozent (8,5 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: ProSieben, Gruppe, Sat.1, ProSiebenSat.1
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

United Airlines einigt sich mit aus Maschine heraus gezerrtem Passagier gütlich
Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jorge Sampaoli wird neuer Nationaltrainer von Argentinien
Fußball: Polizei will in CL-Finale Gesichter der Fans einscannen
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?