01.02.02 12:32 Uhr
 11
 

Wolfgang Clement begrüßt Stammzellenforschung in NRW

Der Ministerpräsident von NRW, Wolfgang Clement, äußert sich positiv zum Forschungsprojekt des Bonner Neuropathologen Oliver Brüstle. Erst die Entscheidung des deutschen Bundestages zur Einführung von embryonalen Stammzellen hatte dies ermöglicht.

Dabei geht Clement selbstverständlich von einer strikten Einhaltung der durch den deutschen Bundestag beschlossenen Beschränkungen aus. Doch hofft Clement nun auch auf die schnelle Umsetzung: 'Es sollte jetzt keine weitere Zeit verloren gehen.'

Bereits seit zwei Jahren liegt der Antrag der Bonner Forscher bei der deutschen Forschungsgemeinschaft vor. An Tierversuchen hatte das Team bereits erfolgsversprechende Foschungsergebnisse verzeichnen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sebezahn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Stammzelle, Wolfgang Clement
Quelle: www.nrw.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?