01.02.02 10:03 Uhr
 380
 

Fraktale zur Vorhersage von Naturkatastrophen

Die Vorhersage von Naturkatastrophen gestaltet sich als äusserst schwierig. Ein neuer Ansatz könnte Verbesserung auf diesem Gebiet bringen. Durch Fraktale könnte man, Ausmaß, Ort und Zeitpunkt einer Katastrophe vorherbestimmen.

Fraktale sind mathematische Formeln von Mustern. Ein Fraktal setzt sich aus jeweils immer kleineren Strukturen zusammen, die dem ganzen Fraktal und dem nächst größeren Teil wieder ähneln. Das Muster, das dabei entsteht, wollen nun Geophysiker nutzen.

In der Vergangenheit bediente man sich vor allem Statistiken zur Berechnung von möglichen Katastrophen. Geophysiker fanden aber heraus, dass eine wesentliche höhere Genauigkeit zu erzielen ist, wenn man die Daten in ein Fraktal einfließen lässt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: baronius
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Natur, Naturkatastrophe
Quelle: www.sciencedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?