01.02.02 09:59 Uhr
 879
 

Unerwarteter Schweifstern am südlichen Nachthimmel

Linear, ein Komet, der kürzlich die Sonne passierte, hat seine letzte Passage nicht in einem Stück überstanden. Er zerbrach in mehrere Teile. Dies führte zu einem 25-fachen Helligkeitsanstieg. Der Komet ist nun ohne Hilfsinstrumente zu sehen.

Leider kann das Spektakel nur von der Südhalbkugel aus beobachtet werden. Der Komet wurde im Jahr 2000 durch das Lincoln Near Earth Asteroid Research (LINEAR) Projekts entdeckt, welches auch sein Namensgeber war.

Der Komet näherte sich am 26. Januar der Sonne bis auf acht Millionen km. Die starke Gravitation bedeutete sein Ende. Er zerbrach schliesslich.
Dass sein Abgang mit blossen Auge beobachtbar sein würde, wurde nicht erwartet.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nacht
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?