31.01.02 23:35 Uhr
 439
 

FBI Razzia bei 18-jährigem Hacker und Anarchisten

Am 24. Januar haben in Los Angeles (USA) bewaffnete FBI-Agenten die Wohnung des 18-jährigen S.O. Austin gestürmt . Dieser steht im Verdacht, mehrere Webseiten gehackt, Computerbetrug begangen sowie Anleitungen zum Bombenbau verbreitet zu haben.

Seine Computeranlage wurde beschlagnahmt, Austin nach eigener Aussage 6 Stunden verhört. Er gab diverse 'Defacements' zu, bei denen er fremde Startseiten mit einer eigenen Nachricht überschrieb und sich im klaren war, dass dies verboten ist.

Austin betreibt eine private Website mit anarchistischem Hintergrund, die auch Hackanleitungen sowie o.g. Baupläne enthält. <br>
Letztere führten zur Razzia, nachdem der US-Kongress den Ermittlern bei pot. Terroristen mehr Rechte zugesprochen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: forti
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hacker, FBI, Razzia
Quelle: www.technews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Düsseldorf: Streit am Buffet löst Massenschlägerei aus
Düsseldorf: Bande von sechs Männern prügelt 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?