01.02.02 00:07 Uhr
 67
 

Ehemaliges US-Hauptquartier von Neonazis wird Friedenspark

In Idaho lag früher das Hauptquartier der 'Aryan Nations', einer US-Neonazi-Organisation. Das Gelände wurde mit Stacheldraht umzäunt und diente als Ausbildungslager. Auch der 'Aryan World Congress' fand dort statt.

Gregory Carr, ein Internet-Unternehmer, hatte im letzten Jahr das Gelände in einer Zwangsersteigerung gekauft und nun soll es das 'Northern Idaho College' zu einem Friedenspark umbauen. Carr unterstützt bereits drei andere Menschenrechtsprojekte.

Die 'Aryan Nations' war durch eine Klage des 'Southern Poverty Law Center' aus Alabama auf 6,2 Mio. Dollar zum Aufgeben gezwungen worden, die schon seit ca. 20 Jahren mit dieser Taktik rassistische Gruppen ruinieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Neonazi, Frieden, Friede, Hauptquartier
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?