31.01.02 20:58 Uhr
 141
 

Japans Feste: Weinende Babys und nackte Männer

Die Japaner ticken einfach anders und auch ihre Feste sind dementsprechend skurril. Im Februar können Touristen gleich zwei Außergewöhnlichkeiten erleben.

Am 3.2. wird keine Mama am Tempel von Hirado gestresst sein, wenn das Baby weint sondern Freudensprünge machen. Die Kinder werden gegenübergesetzt und welches zuerst weint, ist der Gewinner-Schreihals. Japaner glauben, dass Heulsusen schneller wachsen.

Am 13.02. kommen die Frauen auf ihre Kosten, wenn sich ein nackter Mann in Inazawa von Kopf bis Fuß ausnahmslos enthaaren lässt und anschließend mit einem Haufen kaum bekleideter Gefolgsmänner durch die Stadt läuft.


WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Japan, nackt
Quelle: www.travelchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?