31.01.02 20:58 Uhr
 141
 

Japans Feste: Weinende Babys und nackte Männer

Die Japaner ticken einfach anders und auch ihre Feste sind dementsprechend skurril. Im Februar können Touristen gleich zwei Außergewöhnlichkeiten erleben.

Am 3.2. wird keine Mama am Tempel von Hirado gestresst sein, wenn das Baby weint sondern Freudensprünge machen. Die Kinder werden gegenübergesetzt und welches zuerst weint, ist der Gewinner-Schreihals. Japaner glauben, dass Heulsusen schneller wachsen.

Am 13.02. kommen die Frauen auf ihre Kosten, wenn sich ein nackter Mann in Inazawa von Kopf bis Fuß ausnahmslos enthaaren lässt und anschließend mit einem Haufen kaum bekleideter Gefolgsmänner durch die Stadt läuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Japan, nackt
Quelle: www.travelchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?