31.01.02 15:46 Uhr
 4
 

Elizabeth Arden rechnet mit Verlust und plant Stellenabbau

Der Pflegeprodukt-Hersteller Elizabeth Arden Inc. plant aufgrund der schwachen Geschäftsentwicklung die Einleitung von Restrukturierungs-Maßnahmen. Dabei werden 100 Arbeitsplätze abgebaut, das sind 10,0 Prozent der Beschäftigten in den USA. Weiterhin wird ein Vertriebs-Center geschlossen.

Das Unternehmen warnt, im vierten Quartal werde das EBITDA einen Verlust von 1,0 Mio. bis 4,0 Mio. Dollar ausweisen. Der Umsatz werde sich auf 160,0 Mio. bis 170,0 Mio. Dollar belaufen.

Für 2003 rechnet Elizabeth Arden wieder mit einem EBITDA-Gewinn von 95,0 Mio. bis 105,0 Mio. Dollar. Der Nettoumsatz werde auf 800,0 Mio. bis 840,0 Mio. Dollar steigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Stelle, Stellenabbau
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?