31.01.02 15:09 Uhr
 39
 

Immer mehr Frauen leiden an Magersucht und Bulimie

In Österreich schätzen Mediziner, dass fast 200.000 Frauen von der Krankheit betroffen sind und die Krankheiten immer mehr zunehmen. Die Sterblichkeitsrate liegt bei 15%, am stärksten gefährdet sind junge Frauen und Mädchen.

Die Mediziner sehen die Gründe vor allem in der Gesellschaft und dem damit verbundenen sozialen Umfeld. Experten vom Innsbrucker 'Netzwerk Essstörungen' machen die Medien stark verantwortlich für die Probleme.

Durch die Trends zu Diät-Nahrungsmitteln und der öffentlichen Verurteilung von dickmachendem Fast Food wird der Trend zum schlank sein gefördert, dies führt bei vielen Frauen zu psychischen Problemen und Magersucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Die Schwarzen Reiter
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Magersucht
Quelle: diestandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?