31.01.02 14:42 Uhr
 38
 

Formel 1 - Trotz Doppelcrash war Ferrari "top" in Barcelona

Trotz des doppelten Ausfalls (SN berichtete) von Ferrari konnten sich die anderen Teams, die auf dem Kurs von Barcelona getestet haben, nicht an den roten Rennern aus Maranello vorbeischieben.

Bis zum Unfall von Schumacher führte dieser mit einer Zeit von 1:18.565 - nach dem Crash unterbot Rubens Barrichello diese Zeit nochmal um 0,4 Sekunden.

Auch der drittbeste an diesem Tag hatte einen Ferrari-Motor im Heck: Sauber-Petronas Pilot Nick Heidfeld fuhr eine schnellste Zeit von 1:18.749 Minuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickperl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Ferrari, Barcelona
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?