31.01.02 01:01 Uhr
 60
 

Kongress zieht gegen das Weiße Haus vor Gericht

Das GAO (General Accounting Office), der Rechnungshof des Parlaments in Washington wird ein Verfahren vor einem Bezirksgericht gegen die Regierung starten, um Dick Cheney und die Projektgruppe 'Energie' zur Herausgabe von Informationen zu zwingen.

Dabei geht es neben den Umständen der Entstehung des Energieplans um die Namen der beteiligten Personen, und deren Kontakte zu Unternehmen wie dem zusammengebrochenen Enron-Konzern. Cheney hatte bislang jede Kooperation verweigert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Haus, Kongress, Weißes Haus
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weißes Haus erklärt: Donald Trump meinte mit "Abhören" nicht "Abhören"
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus
Weißes Haus: Pressestelle verwechselt britische Premierministerin mit Pornostar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weißes Haus erklärt: Donald Trump meinte mit "Abhören" nicht "Abhören"
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus
Weißes Haus: Pressestelle verwechselt britische Premierministerin mit Pornostar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?