31.01.02 00:44 Uhr
 48
 

Expo.02: Man will nicht die Fehler von Hannover wiederholen

Vorgestern wurde von der schweizerischen Bundesregierung noch einmal Unterstützungsgelder in der Höhe von 120 Millionen Franken für die Landesausstellung in Lausanne gezahlt. Somit hat der Bund schon 850 Millionen Franken in die Expo investiert.

Sollte aber das Ziel von 4,8 Millionen Besuchern und die damit verbundenen 295 Millionen Franken Gewinn nicht erreicht werden, wird wohl abermals der Bund herhalten müssen.

Doch die Expo-Leitung sieht das positiv. In den nächsten Tagen schon wird man die gesetzte Marke von 1 Million vorverkauften Tickets erreicht haben, und dies, obwohl die Expo selbst erst am 15. Mai beginnt.


WebReporter: SHK
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Hannover, Fehler
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?