30.01.02 23:03 Uhr
 32
 

Stahlträger fiel von Hochhaus-Baustelle - Mann um Zentimeter verfehlt

In Washington ist ein Geschäftsmann nur um Haaresbreite dem Tod entronnen: Mit seinem Mercedes an einer Hochhaus-Baustelle vorbeifahrend, traf ein aus dem 11.Stock des im Bau befindlichen Gebäudes herabfallender Stahlträger die hintere linke Tür.

Der Träger bohrte sich durch die Scheibe der Tür und blieb nur wenige Zentimeter hinter dem Fahrer im Auto stecken. Auf dem Weg zur Arbeit hatte der Fahrer plötzlich einen Schrei gehört. Nur Sekunden später wurde sein Auto getroffen.

Zeugen halfen dem geschockten Mann schließlich aus dem zerstörten Wagen. Der Träger hatte sich selbständig gemacht, als ihn Bauarbeiter vom Haken eines Krans abnahmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Baustelle, Stahl, Hochhaus
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?