30.01.02 21:55 Uhr
 33
 

Streit um US-Botschaft in Berlin beigelegt - Bau beginnt 2003

Nach monatelangen Auseinandersetzungen über Sicherheitsfragen und städtebauliche Einwände, hat sich die Stadt Berlin nun mit der USA über die Einzelheiten des Botschafts-Neubaus direkt am Brandenburger Tor geeinigt. 2003 soll damit begonnen werden.

Dabei lenkte die USA weitgehend in die Forderungen des Berliner Senats ein, die auf die Einhaltung strikter Baubeschränkungen bestanden hatte: So wird der Pariser Platz in der ursprünglichen Form erhalten bleiben.

Die USA verzichten damit auf sichtbare Sicherheitsmaßnahmen wie Schranken, Poller oder Wachhäuschen an der Frontseite des Gebäudes. Dafür darf man in den rückwärtigen Grundstücksteilen die eigenen Sicherheitsvorstellungen realisieren.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Berlin, Streit, Bau, Botschaft
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: In Sachsen wurde AfD mit 27 Prozent stärkste Partei
Eklat in AfD-Pressekonferenz: Frauke Petry verlässt Podium und Fraktion
Frauke Petry kritisiert Alexander Gaulands Aussage, AfD wird "Frau Merkel jagen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hip-Hopper "Fettes Brot" arbeiteten in Hamburg als Wahlhelfer
Bundestagswahl: In Sachsen wurde AfD mit 27 Prozent stärkste Partei
München: Unwetter sorgt für Blitzeinschlag in Oktoberfest-Zelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?