30.01.02 20:47 Uhr
 150
 

Bräutigam wurde durch Stripperin getötet

Auf einer Junggesellenparty starb der Bräutigam, während er mit einer Stripperin tanzte, einen Erstickungstod.

Die Stripperin legte Musik auf und der Bräutigam begab sich, da er die Musik mochte, auf die Tanzfläche. Die Dame freute sich, dass er die Musik mochte und bewegte sich zu ihm. Während sie ihre Brüste hin und her bewegt, verschwand sein Kopf dort.

Der Bräutigam wedelte mit seinen Armen, um um Hilfe zu bitten. Die anderen Anwesenden der Party interpretierten diese Bewegungen jedoch als Zeichen der Freude.


WebReporter: TuffiTurtle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strip
Quelle: entertainment.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?