30.01.02 20:47 Uhr
 150
 

Bräutigam wurde durch Stripperin getötet

Auf einer Junggesellenparty starb der Bräutigam, während er mit einer Stripperin tanzte, einen Erstickungstod.

Die Stripperin legte Musik auf und der Bräutigam begab sich, da er die Musik mochte, auf die Tanzfläche. Die Dame freute sich, dass er die Musik mochte und bewegte sich zu ihm. Während sie ihre Brüste hin und her bewegt, verschwand sein Kopf dort.

Der Bräutigam wedelte mit seinen Armen, um um Hilfe zu bitten. Die anderen Anwesenden der Party interpretierten diese Bewegungen jedoch als Zeichen der Freude.


WebReporter: TuffiTurtle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strip
Quelle: entertainment.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?