30.01.02 19:59 Uhr
 30
 

Ägypten in der Tourismuskrise: 15% weniger Gäste

Kaum ein anderes Land hat der globale Einbruch im Tourismus mehr getroffen als Ägypten. Das arabische Land hat gleich mehrfach unter der Situation in der Welt zu leiden. Allgemein wird weniger gereist, aber für Ägypten sieht es besonders bitter aus.

Nicht nur die Terroranschlägen vom 11.09. haben dem Land zugesetzt. Auch der Aufstand der Palästinenser macht den Gästen Angst. In Ägypten gab es schon öfter Anschläge auf Touristenzentren. Dies Alles schürrt die allgemeine Reisefurcht zusätzlich.

Trotzdem geht der ägyptische Tourismusminister von steigenden Touristenzahlen ab März aus und hofft wie in normalen Jahren 4,5 Mio $ durch Gäste ins Land zu bringen. Nun hofft man besonders auf Touristen aus arabischen Nachbarländern.


WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ägypten, Gast, Tourismus
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?