30.01.02 16:20 Uhr
 20
 

Kirch wehrt sich gegen Verkaufs-Option des Axel Springer Verlags

Zu der Ankündigung der Axel Springer Verlag AG(ASV) von heute gab die KirchMedia folgende Erklärung ab:

In den zurückliegenden Wochen wurden Gespräche mit Vertretern des ASV über die Frage geführt, wie eine Veräußerung der Beteiligung des ASV an der ProSiebenSat.1 Media AG in Höhe von 11,5 Prozent erfolgenkann.

Diese Gespräche hatten den folgenden Hintergrund: Der ASV hatte im Zusammenhang mit der Fusion zwischen ProSieben Media AG und Sat.1 imJahre 2000 eine Verkaufsoption ('Put') gegenüber KirchMedia für seine 11,5 Prozent verhandelt. Bei der notariellen Beurkundung dieser Option wurden auf Wunsch des ASV wesentliche Vertragselemente - bis zum heutigen Tag - nicht geregelt. Daraus folgt nach Auffassung der KirchMedia die Unwirksamkeit dieser Vereinbarungen. Diese Auffassung wird durch ein Rechtsgutachten eines führenden Gesellschaftsrechtlers bestätigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Verlag, Springer, Axel Springer
  Den kompletten Artikel findest du hier!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?