30.01.02 13:48 Uhr
 42
 

Mehr als eine Kinderbuch-Autorin - Schweden betrauert Astrid Lindgren

Nach dem Tod der Kinderbuch-Autorin Astrid Lindgren wurden vor ihrem Haus in Stockholm Blumen und kleine Zettel mit Botschaften hingelegt, die Bevölkerung ist tief betroffen. Im Fernsehen läuft ein Sonderprogramm, die politische Spitze würdigte sie.

Für die Schweden war allerdings Astrid Lindgren nicht nur eine Kinderbuch-Autorin, sondern sie hatte auch erheblichen politischen Einfluss. Sie war partei-unabhängig und nahm nie öffentlichen Posten an. Der Volksmund nennt ein Gesetz 'Lex Lindgren'.

Ihr 'Märchen vom Pomperipossa in Monismanien' führte die Absurdität des schwedischen Steuersystems ins Auge und gilt als Meilenstein in der politischen Literatur des 20. Jahrhunderts in Schweden. Auch das strenge Tierschutzgesetz geht auf ihr Konto.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Schweden, Autor, Schwede, Kinderbuch
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?