30.01.02 12:59 Uhr
 24
 

Auch die Banken zocken mit Euro-Preiserhöhungen ab

Die Welle der Entrüstung in der Deutschen Bevölkerung über Preiserhöhungen im Rahmen der Euro-Einführung reißt nicht ab, wie SN bereits berichtete.

Doch neben dem Handel haben auch die Deutschen Banken teilweise drastische Preiserhöhungen bei den Kontoführungsgebühren durchgeführt.

Ein Girokonto bei der Commerzbank wurde zum Beispiel um 24 Prozent teurer, die Nordfinanz Bank erhöhte um 22,5 Prozent die Gebühren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Preis, Preiserhöhung
Quelle: www.focus.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?