30.01.02 11:46 Uhr
 151
 

Morgen:Satelliten-Teile unkontrolliert unterwegs zur Erde

Extreme Ultraviolet Explorer hieß der Satellit, der 10 Jahre lang als Forschungsaufklärer über unseren Planeten gekreist ist. Morgen soll dieser künstliche amerikanische 'Himmelskörper' auf die Erde stürzen.

NASA-Fachleute meinen, der meiste Anteil des Satellits wird beim Einfall in die Erdatmosphäre verglühen. Ein Stahl- und Titangebilde wird allerdings ohne Kontrolle auf der Erde aufschlagen.

12 Stunden vorher sei die NASA in der Lage, den Punkt zu eruieren. Er wird vermutlich im Meer landen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Satellit, Morgen
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?