30.01.02 11:46 Uhr
 151
 

Morgen:Satelliten-Teile unkontrolliert unterwegs zur Erde

Extreme Ultraviolet Explorer hieß der Satellit, der 10 Jahre lang als Forschungsaufklärer über unseren Planeten gekreist ist. Morgen soll dieser künstliche amerikanische 'Himmelskörper' auf die Erde stürzen.

NASA-Fachleute meinen, der meiste Anteil des Satellits wird beim Einfall in die Erdatmosphäre verglühen. Ein Stahl- und Titangebilde wird allerdings ohne Kontrolle auf der Erde aufschlagen.

12 Stunden vorher sei die NASA in der Lage, den Punkt zu eruieren. Er wird vermutlich im Meer landen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Satellit, Morgen
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft fordert härteres Vorgehen gegen IS-Frauen
Flüchtlinge haben Probleme bei der Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?