30.01.02 11:43 Uhr
 2
 

WSJ: General Motors nimmt Einfluss auf US-Finanzministerium

Der weltgrößte Automobilhersteller General Motors (GM) Corp. ist derzeit dabei, die Bush-Regierung dahingehend zu beeinflussen, die Anstrengungen der japanischen Regierung zur Abschwächung des Yen zu bekämpfen, so das Wall Street Journal am Mittwoch.

Wie die Zeitung in ihrer Online-Ausgabe berichtet, haben GM-Vorstände im Vorfeld der Japan-Reise von Präsident George W. Bush nächsten Monat mit Finanzminister Paul O`Neill, einem ehemaligen Vorstandsmitglied von General Motors, gesprochen.

Der Automobilriese befürchtet, dass sich trotz klarer Signale seitens des US-Finanzministeriums gegen eine weitere Abschwächung des Yen durch Japan letztlich nichts ändern könnte, so der GM-Wirtschaftsexperte Mustafa Mohatarem.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Motor, Finanz, General, Finanzminister, General Motors, Einfluss, Finanzministerium
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?