30.01.02 11:57 Uhr
 7
 

Arbeitsstellenabbau bei Hitachi erhöht Nettoverlust

Zusätzliche Streichungen von 4000 Arbeitsstellen und die dadurch resultierende Mehraufwand für Abfindungen läßt den Nettoverlust in diesem Jahr weiter ansteigen.

Die Streichung im Inland an Personal beträgt nun 15100 Stellen.
Die Kosten für den zusätzlichen Belegschaftsabbau werden bei 610 Mio Euro etwa liegen. Dadurch resultiert ein Nettoverlust im laufenden Geschäftsjahr von 2,61 Mrd. Euro.

Aufgrund dieser Meldungen brach der Aktienkurs am Mittwoch um 3 Prozent an der Tokioter Börse ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sonado
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsstelle
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?