30.01.02 11:17 Uhr
 9
 

Kabul: Verwaltung geht gegen tollwütige Hunde vor

Ab Mittwoch sollen bis zum Wochenende hunderte von tollwütigen Hunden, die in und um Kabul herumstreunen, von Hundefängern eingefangen und mit Gift getötet werden. Das hat die Verwaltung von Kabul aufgrund der Gefährlichkeit der Hunde angeordnet.

Den Besitz der Hunde hatte die Taliban-Regierung nicht erlaubt. Die Besitzer hatten die Hunde wegen des Verbotes ausgesetzt.


ANZEIGE  
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Kabul, Verwaltung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein NPD-Verbot: Bundestagspräsident Norbert Lammert hält Urteil für richtig
Mittelmeer: Boot mit 180 Flüchtlingen an Bord gesunken
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?