30.01.02 11:05 Uhr
 0
 

RWE: Beteiligungen an Transgas erworben

Der Essener RWE-Konzern teilte am Mittwoch mit, dass man am Dienstag Vertragsunterzeichnung mit der tschechischen Regierung zum Erwerb von Beteiligungen an Transgas und an den acht regionalen Gasversorgern durchgeführt habe.

Künftig hält RWE Gas 97 Prozent der Anteile an Transgas sowie jeweils zwischen rund 46 und 58 Prozent an den acht regionalen Gasversorgungsunternehmen, davon an sechs Unternehmen die Mehrheit. Der Angebotspreis lag bei 4,1 Mrd. Euro. Die Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden steht noch aus, so die Mitteilung des Konzerns weiter.

Durch die Transaktion erhalte RWE Gas demnach Zugang zu russischen Gasvorkommen über die bestehenden Verträge mit dem größten europäischen Gasexporteur Gazprom. Mit 94.000 km Leitungslänge werde RWE Gas zweitgrößter Pipelinebetreiber im westeuropäischen Erdgastransitgeschäft. Die jährliche Gasabgabe steigt auf rd. 380 Mrd. kWh, damit rangiere man, so die Mitteilung, unter den ersten fünf integrierten europäischen Gasunternehmen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Beteiligung, RWE
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?