30.01.02 11:05 Uhr
 39
 

Zechpreller wegen Betrugs zu 2 Jahren Haft verurteilt

Ein 48-jähriger Mann stand vor dem Landesgericht in Mainz wegen Betruges. 28 Fälle wegen Zechprellerei bringen ihm nun 2 Jahre Haft ein.

Der Mann besuchte etliche Gaststätten, hauptsächlich in Mainz, und ließ es sich dort gut gehen. Als er aber bezahlen musste, hatte er jedoch nie Geld dabei und vertröstete die Wirte damit, dass er die offene Rechnung am nächsten Tag bezahlen würde.

Bezahlt hat dieser Mann seine Rechnung jedoch niemals. Als Tatmotiv gab er an, dass er im Moment finanziell nicht sehr gut da stehe, was das Gericht aber nicht milder stimmte, da er sämtliche Mahnungen unbeachtet ließ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venus24
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Betrug
Quelle: www.allgemeine-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?