30.01.02 11:33 Uhr
 676
 

Zukünftige Molekülcomputer haben "Ampelanlage" bekommen

In einer Gemeinschaftsarbeit konnten Wissenschaftler der Firma Hewlett-Packard und der Universität in Los Angeles kürzlich einen weiteren Erfolg im Bereich Molekülcomputer erringen.



Dem Patent, das sich auf die Verbindung chemischer Leitungen und molekularer Schaltungen auf Prozessoren bezieht, die hundert Mal kleiner als bisherige sind, folgt nun das Patent auf einen elektrochemischen Prozess, der den Weg der Signale festlegt.

In den vorherigen Forschungen war es den Forschern schon gelungen entsprechend kleine Leitungen, die dann rein funktionell für den Datentransport dienen, herzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ampel
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland
Regensburg: Krematorium entsorgte heimlich Leichen
Donald Trump erfindet Terroranschlag in Schweden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?