30.01.02 10:08 Uhr
 39
 

Orkantief reißt Löcher in Bremerhavener Kaje

Mit Böen der Stärke 11 hinterließ Tief 'Jennifer' in der Nacht zum 30.01.2002 diverse Sachschäden in Bremerhaven: Die Pflasterung einer Kaje wurde beschädigt, Frachter mussten mit Schleppern am Ufer gehalten werden und der Terminalbetrieb wurde gestoppt.

Aber auch eine umgestürzte 20 m hohe Buche und ein gelöstes Teerpappdach sorgten für Arbeit bei der Feuerwehr.
Hinzu kommen noch ein paar weitere umgestürzte Bäume und abgeknickte Äste.

Alles in allem waren die Schäden jedoch nicht so hoch wie befürchtet.


WebReporter: forti
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Loch, Bremerhaven, Orkan
Quelle: www.nordsee-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?