29.01.02 23:09 Uhr
 38
 

E-Government: Der digitale Behördengang

Der 'digitale Gang' zum Amt soll nach dem Willen der Bundesregierung in Jahr 2005 zum Alltag gehören.
'BundOnline 2005' nennt sich das neuste Projekt der Bundesregierung, das die Umsetzung von E-Government forcieren soll.

Alle Dienstleistungen des Bundes sollen bis 2005 online zur Verfügung stehen. Laut einer Erhebung stehen zwei Drittel der Bundesbürger E-Government positiv gegenüber,teilt ein Sprecher des Bundesinnenministeriums mit.

Schon im November 2001 verabschiedete die Regierung einen Plan zur Umsetzung, der festlegt, welche Behörde wann mit welcher Dienstleistung ins 'Netz' geht. Den Kosten von 1,65 Mrd. Euro stehen jährliche Einsparungen von 400 Mio. Euro gegenüber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Behörde
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz
Moskau: Proteste gegen Korruption - Oppositionspolitiker Nawalny festgenommen
Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stadthagen: Hase wärmt sich auf Polizeiauto
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?