29.01.02 23:06 Uhr
 20
 

EU-Lärmschutz - 11.000 russischen Flügen droht das Aus

Am 1.April droht 11.000 Flügen bzw. 3 Millionen russischen Passagieren das Aus. Dann nämlich soll die EU-Lärmschutzrichtlinie in Kraft treten.
Russische Flugzeuge wie die Tu-134, Tu-154 und die Il-86, die am meisten verbreitet sind, sind betroffen.

Sie werden die Lärmschutzrichtlinien nicht erfüllen können und dürfen EU-Flughäfen nicht mehr ansteuern. Eine Umrüstung würde je Maschine ca. 200.000 $ kosten. Eine Investition, die sich bei diesen überalteten Maschinen kaum rechnet.

Russland hofft nun auf Ausnahmegenehmigungen. Die Concorde werde ja wohl auch weiterhin fliegen dürfen.


WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Aus, Flug, Lärmschutz
Quelle: www.rufo-service.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"
China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?