29.01.02 22:21 Uhr
 17
 

Trotz Chemotherapie ist Vaterschaft noch möglich

Durch eine neue Behandlungsform können zukünftig auch Männer, die an Krebs erkrankt waren, noch Vater werden. Ein englischer Arzt hat im vorliegenden Fall seinem Patienten vor der Chemotherapie Hodengewebe entnommen und eingefroren.

Nach der Chemotherapie, die zur Unfruchtbarkeit führt, und der vollständigen Heilung bekam der Mann das Gewebe wieder eingesetzt. Seine Frau ist nun schwanger.

Allerdings könnte der Mann auch zu einem kleinen Prozentsatz der Patienten gehören, die trotz Chemotherapie wieder fruchtbar werden. Zur Zeit wird noch erforscht, woran die Schwangerschaft denn nun liegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Timtos
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Vater, Chemotherapie
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten