29.01.02 22:21 Uhr
 17
 

Trotz Chemotherapie ist Vaterschaft noch möglich

Durch eine neue Behandlungsform können zukünftig auch Männer, die an Krebs erkrankt waren, noch Vater werden. Ein englischer Arzt hat im vorliegenden Fall seinem Patienten vor der Chemotherapie Hodengewebe entnommen und eingefroren.

Nach der Chemotherapie, die zur Unfruchtbarkeit führt, und der vollständigen Heilung bekam der Mann das Gewebe wieder eingesetzt. Seine Frau ist nun schwanger.

Allerdings könnte der Mann auch zu einem kleinen Prozentsatz der Patienten gehören, die trotz Chemotherapie wieder fruchtbar werden. Zur Zeit wird noch erforscht, woran die Schwangerschaft denn nun liegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Timtos
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Vater, Chemotherapie
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?