29.01.02 21:32 Uhr
 19
 

Tarifkonflikt: Arbeitgeber drohen mit Entlassungen

Der Gesamtmetall-Chef der Arbeitgeber, Martin Kannegießer, will bei dem Tarifkonflikt nicht nachgeben. Den hohen Lohnforderungen der IG Metall setzt er Massenentlassungen als Argument entgegen.

Der von der IG Metall am Montag geforderte Lohnanstieg von 6,5% sei unakzeptabel. Alles was über der Produktivitätszunahme von 1 bis 2% liegt, bewirkt Freisetzung der Arbeitnehmer und nähre die Inflation, so Martin Kannegieße.

Zur Zeit sind die Arbeitskräfte in den Unternehmen nicht voll ausgelastet. Da man aber auf konjunkturelle Erholung setzt, ist es bis jetzt noch nicht zu Entlassungen gekommen. Zu hohe Löhne tragen jetzt nur zur Unsicherheit im Arbeitgeberlager bei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Entlassung, Tarif, Arbeitgeber, Tarifkonflikt
Quelle: www.ksk-tuebingen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?