29.01.02 19:33 Uhr
 237
 

Ehrung posthum für Astrid Lindgren: Friedensnobelpreis beantragt

Die schwedische Kinderbuch-Autorin Astrid Lindgren ist vom Politikwissenschaftler Ulf Bjereld für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden.

Einen Tag nach ihrem Tod hat man eine entsprechende Bitte an das Nobelpreis-Komitee weitergeleitet. Damit die millionenfach gelesene Autorin den Preis auch nach ihrem Tod erhalten könnte, müssten zuerst die Statuten geändert werden.

Astrid Lindgren war in der Vergangenheit schon öfter vorgeschlagen worden, hatte den Preis allerdings nie erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: News of the World
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frieden, Friede, Ehrung, Friedensnobelpreis
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben
Künstlerin zeigt Donald Trump auf Plakat neben Dollarzeichen in Hakenkreuzoptik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?