29.01.02 18:29 Uhr
 3.901
 

Rentner (77) bot 10-Jähriger Zigaretten als Bezahlung für Sex

Ein Pensionist aus Kärnten ist jetzt zu 18 Monaten Haft verurteilt worden. In einer Parkanlage von St.Veit/Glan ließ er öfter seine Hosen vor Unmündigen runter, befriedigte sich und forderte sie zur Unzucht auf.

Ein 10 Jahre altes Mädchen wollte er mit Zigaretten bezahlen, wenn sie mit ihm den Akt des Beischlafes ausüben würde. Des öfteren versuchte er Jungen mit Geld zu bezahlen, wenn diese ihn unsittlich anfassen würden.

Eine aufmerksame Spaziergängerin bekam diese Angebote mit und erstattete eine Anzeige. Der Pensionist leidet unter Vergesslichkeit und Alzheimer, was als strafmindernd einzustufen ist. Der Pensionist konnte nicht direkt seine Tat gestehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Rentner, Zigarette, Bezahlung
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Vergewaltigung in Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein
Mülheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?