29.01.02 18:22 Uhr
 611
 

China: Ein Drittel des Landes nur noch Wüste

Die Wüste schreitet in China voran. Laut der letzten Studie von 1999 ist ungefähr ein Drittel des Landes bereits Wüste, sprich 2,7 Millionen Quadratkilometer Fläche. Weitere 18,2 % sind versandet.

Demnach kamen binnen fünf Jahren 52.000 Quadratkilometer an Wüste hinzu. Trotz aller Anstrengungen kam wenig Erfolg dabei heraus, umfangreiche Forst-Programme blieben erfolglos.

Gründe für die fortschreitende Wüstenbildung sieht man vor allem darin, dass der Boden zu sehr beansprucht wird, Überweidung, Abforstung und unzureichende Bewässerung. Außerdem fordert der Klimawandel seinen Tribut mit vermehrt langen Dürrezeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Wüste, Drittel
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?