29.01.02 17:57 Uhr
 73
 

Afrikanische Medizinmänner morden in Europa

Scotland Yard ist derzeit auf der Suche nach mehreren afrikanischen Medizinmännern, die Ritualmorde begangen haben sollen. Ihre Opfer waren Kinder und Jugendliche, welche sie verstümmelten.

Eines der gefundenen Kinder war 'Adam', der ohne Kopf in der Themse gefunden wurde.

Er trug Shorts von Woolworth, die vermutlich in Deutschland erworben wurden.


WebReporter: slk2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Europa, Medizin, Afrika
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?