29.01.02 15:37 Uhr
 3
 

ChevronTexaco in der Verlustzone

Die ChevronTexaco Corp., der zweitgrößte US-Ölkonzern nach Exxon Mobile, meldete am Dienstag einen Verlust im vierten Quartal nach Fusionsbelastungen, was auf niedrigere Erdgas- und Rohölpreise zurückzuführen ist.

Der Nettoverlust lag bei 2,52 Mrd. Dollar bzw. 2,36 Dollar pro Aktie nach einem Gewinn von 2,04 Mrd. Dollar bzw. 1,92 Dollar pro Aktie im Vorjahr. Vor Belastungen erzielte man einen Gewinn von 47 Cents pro Aktie. Analysten prognostizierten einen Gewinn von 90 Cents pro Aktie.

Der Umsatz im Quartal betrug 21,5 Mrd. Dollar im Vergleich zu 32,3 Mrd. Dollar im Vorjahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?