29.01.02 14:24 Uhr
 1
 

Goodrich muss Verlust ausweisen

Die Goodrich Corp., ein Industrie- und Aerospace-Unternehmen in den USA, teilte am Dienstag mit, dass sie aufgrund einer schwachen Nachfrage seitens der Fluggesellschaften einen Nettoverlust ausweisen muss.

Das Unternehmen, damals unter BFGoodrich bekannt, erwirtschaftete einen Verlust (nach Sonderbelastungen) von 54 Mio. Dollar bzw. 53 Cents pro Aktie gegenüber einem Gewinn von 73,1 Mio. Dollar bzw. 72 Cents pro Aktie. Vor Sonderbelastungen entstand ein Gewinn von 69 Cents pro Aktie. Analysten hatten mit einem Gewinn von 67 Cents pro Aktie gerechnet.

Für 2002 erwartet man einen operativen Gewinn von 2,45-2,55 Dollar pro Aktie bei einem Umsatzrückgang von 5-10 Prozent gegenüber 2001.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?