29.01.02 13:51 Uhr
 34
 

Russische Softwarefirma kritisiert DMCA

Im Prozess um die Software der russischen Softwarefirma ElcomSoft kritisiert die Firma den Digital Millennium Copyright Act (DMCA). Die Firma ist der Meinung, dieser sei zu 'undeutlich' und zweifelt das US-amerikanische Urheberrecht an.

Für die Verteidiger der Firma ElcomSoft geht es insbesondere darum, dass ein Besitzer eines eBooks dieses auch z.B. vom PC auf sein Notebook übertragen dürfen sollte.

Hergang: ElcomSoft hatte eine Software erstellt, mit der sich der Kopierschutz eines eBooks umgehen läßt, woraufhin es zu einigen diplomatischen Verwerfungen zwischen den USA und Russland kam.


WebReporter: 0le
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Russisch
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?