29.01.02 12:57 Uhr
 13
 

Wiesbaden: Spielzeugwaffen sind noch immer angesagt

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden teilte am Dienstag mit, dass im Jahr 2000 Spielzeugwaffen mit einer Gesamtsumme von 14,5 Millionen Euro nach Deutschland importiert worden sind. Damit sind immerhin 4,8 Prozent weniger importiert worden als 1999.

In dem Zeitraum von 1995 bis 1997 betrug das Importvolumen jährlich etwa 10 Millionen Euro. Die meisten Spielzeugwaffen kommen aus China. So wurden 2000 Spielzeugwaffen mit einer Gesamtsumme von 11,3 Millionen Euro nach Deutschland eingeführt.

Damit bestimmt China mit 78 Prozent den Markt. In Deutschland ist nur ein Hersteller für Spielzeugwaffen bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spiel, Spielzeug, Wiesbaden
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umringt von Bergarbeitern: Donald Trump unterzeichnet Dekret zu Klimaschutzabbau
Fußball: Serie von Niederlagen geht für die Niederlande weiter
Fußball: Brasilien löst Ticket zur Weltmeisterschaft 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?