29.01.02 13:02 Uhr
 8
 

Daum-Verteidiger fordert Einstellung des Prozesses

Der Verteidiger des unter Kokain-Verdacht geratenen Fußball-Trainers Christoph Daum hat eine Einstellung des Prozesses gegen seinen Mandaten gefordert, da die Staatsanwaltschaft bisher nicht genügend Beweise gegen Daum vorbringen konnte.

Daum soll gar nicht so regelmäßig Drogen konsumiert haben, wie zunächst behauptet und Zeugen hätten Aussagen vor Gericht nicht in der belastenden Weise wiederholt, wie sie zunächst angekündigt waren.

Bis jetzt ist die Verfahrenseinstellung aber noch nicht offiziell beantragt, deshalb gibt es bislang auch keine offizielle Stellungnahme der Staatsanwaltschaft zu der Äußerung von Daums Verteidiger.


WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Einstellung, Verteidiger
Quelle: www.bbv-net.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?