29.01.02 10:37 Uhr
 10
 

Regenbogen: IPO verschoben, Börsenplatz gewechselt

Die Regenbogen AG, ein Betreiber von Camping-Anlagen, verschiebt ihren Börsengang um rund zwei Wochen, was bereits die zweite Verschiebung bedeutet.

Die Aktien sollen nun im Frankfurter Freiverkehr notiert werden, da die Zeichner aus deutschlandweit vertreten sind. Ursprünglich war ein Listing am 19. November 2001 im Start-Up-Market der Hamburger Börse vorgesehen. Der erste Termin wurde jedoch aufgrund einer schwachen Nachfrage auf den 28. Januar verschoben.

Die Zeichnungsfrist hatte am 26. September begonnen und war bis zum 30. Dezember verlängert worden. Der Ausgabepreis lag bei 5,90 Euro, wobei ein Frühzeichnerrabatt von 0,50 Euro bis zum 30. November 2001 gewährt wurde.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Regen, IPO, Regenbogen
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?