29.01.02 10:23 Uhr
 1
 

Hornblower BioStocks Daily

Die Technologiebörse Nasdaq begann die Woche in Erwartung weiterer Geschäftszahlen eher unentschlossen. Genauer werdendiese Woche eine Reihe wichtiger Konjunkturdaten, eine US-Notenbanksitzung mit eventuellen Zinsschritten und Quartalszahlenvon z.B. AOL Time Warner (AOL; 502251), erwartet. Zu Handelsschluss konnte die Nasdaq mit +6,21 Punkten oder +0,32% auf1.943,91 Zähler zulegen.

Biotechwerte gehörten gestern wieder zu den am schlechtesten performenden Branchen. Der Grund dafürlag vor allem in den kritischen Einschätzungen der Consulting Gruppe Off Wall Street, die Affymetrix (AFFX; 901198) zum shortselling empfahlen. So verlor der BioChips-Spezialist gestern -15,95% auf 30,93 USD. Der Amex Biotechnology Index gab -15,44Zähler oder -2,93% auf 512,12 Zähler ab.Accelrys, eine Tochtergesellschaft von Pharmacopeia (PCOP; 898363), verkündete gestern den Beschluss einer globalen Lizenzvereinbarungmit AstraZeneca (AZN LN; 886715). Diese ermöglicht den Wissenschaftlern des Pharmaunternehmens, an zehnverschiedenen Forschungsstützpunkten weltweit durch den Einsatz von Accelrys´ Simulationssoftware zusammenzuarbeiten. DieWissenschaftler beabsichtigen, die Software zur Charakterisierung von Angriffspunkten für Wirkstoffe einzusetzen und sie zurIdentifizierung und Optimierung von viel versprechenden chemischen Verbindungen zu nutzen. Als weitere Vorteile erwartet mansich eine Verringerung der benötigten Forschungszeit und eine effektivere Kostenkontrolle. Diese neue Vereinbarung ermöglichtAstraZeneca nicht nur eine einheitliche und flexible unternehmensweite IT-Plattform, sondern soll dem Pharmakonzern auch denZugriff auf die zukünftig eingeführten Technologien von Accelrys gestatten. Pharmacopeia verlor gestern -2,41% auf 13,76 USD.AstraZeneca musste mit -0,83% auf 44,40 USD leicht abgeben.

IVAX (IVX; 878177) gab gestern bekannt, dass der Abbreviated New Drug Application (ANDA)-Antrag für Tramadol Hydrochloridin der Dosierung von 50 mg von Able Laboratories an seine Tochtergesellschaft IVAX Pharmaceuticals übertragen wurde. ImRahmen einer Vereinbarung wird IVAX exklusiv den Vertrieb von Tramadol übernehmen und das Mittel unter seinem eigenenNamen vermarkten. Finanzielle Details wurden nicht veröffentlicht. Im Vorfeld erhielt Able Laboratories von der FDA die Mitteilung,dass sein ANDA-Antrag für Tramadol genehmigt wurde. Für eine endgültige Zulassung müssen noch Auflagen hinsichtlichder Produktbeschreibung bzw. Etikettierung erfüllt werden. IVAX erwartet die Markteinführung in etwa einem Monat. Tramadolwird zur Behandlung von lang andauernden, mäßig bis starken Schmerzen eingesetzt und stellt die generische Kopie zu demSchmerzmittel Ultram dar, dessen Verkauf jährlich etwa 550 Mio. USD erzielt. IVAX hat gegenwärtig 38 in der Schwebe stehendeANDAs bei der FDA vorgelegt und beabsichtigt, seinen aggressiven Stil bei der Einreichung von neuen ANDA-Unterlagen beizubehalten.Ivax verlor im gestrigen Handel -3,37 % auf 19,81 USD.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stock
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?