29.01.02 09:20 Uhr
 343
 

Es blitzt so gut wie nie an den Polen, aber in Florida sehr oft

Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA hat in Huntsville die Ergebnisse einer weltweiten Blitzbeobachtung veröffentlicht. Demnach blitzt es über Ozeanen so gut wie gar nicht, ebenso sieht es am Nord- und am Südpol aus.

Dagegen blitzt es in Florida und am Himalaya häufiger und die meisten Blitze ließen sich über Zentralafrika beobachten.
Zu den Ergebnissen kam man anhand einer Beobachtung mit Hilfe von Detektoren, die an Satelliten angebracht sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Polen, Florida
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?