29.01.02 00:45 Uhr
 61
 

Grausame "El Kaida"-Werbe-Videos - Scotland Yard auf Spurensuche

Nachdem in den letzten Tagen mindestens drei 'Werbe'-Videos der Terorrorganisation El Kaida aufgetaucht sind, hat Scotland Yard am Montag bekannt gegeben, dass man derzeit untersucht, auf welchen Wegen die Videos verbreitet wurden.

Die Videos, die unter anderem auch die Ermordung von Soldaten beinhalten und auch andere Graumsamkeiten darstellen, wurden durch die britische Zeitung 'Observer' entdeckt. Die Zeitung hatte die Videos für rund 14 Dollar in einer Moschee erworben.

Reporter der Associated Press besuchten am Montag die Moschee, um eine Stellungnahme zu bekommen, doch fanden nur verschlossene Türen vor. Der Moschee-Vorsteher hatte in der Vergangenheit Kontakte zum Terrorismus abgestritten.


WebReporter: News of the World
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Spur, Al-Qaida
Quelle: famulus.msnbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?