29.01.02 00:40 Uhr
 73
 

F1: Webber fährt bei Minardi - Frentzen muss um letzten Platz bangen

Nachdem in der letzten Woche schon erste Spekulationen öffentlich wurden, hat der Minardi-Boss Paul Stoddard bestätigt, dass der Australier Mark Webber in der nächsten Saison für das Team fahren werde.

Der 25-Jährige ist der erste Australier, der seit 1994 in einem Formel-1-Cockpit sitzt. Mit der Personalentscheidung ist derzeit nur noch ein Fahrer-Platz vakant. Das Arrows-Team ist immer noch auf der Suche nach dem zweiten Fahrer neben Bernoldi.

Neben Heinz Harald Frentzen ist weiterhin Jos Verstappen im Gespräch.


WebReporter: News of the World
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Platz
Quelle: www.itv-f1.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"
Tennis-Überraschung Tennys Sandgren sorgt mit sehr rechten Ansichten für Debatte
Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hollywoods aktivste und älteste Schauspielerin mit 105 Jahren gestorben
Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder
Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?