28.01.02 18:36 Uhr
 120
 

Die prägnanten letzten Worte des Satanisten-Paares vor Gericht

Vor dem Bochumer Schwurgericht wurden heute die Schlußplädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung gehalten. Erwartungsgemäß forderte der Staatsanwalt die Einweisung in eine psychiatrische Klinik für beide Angeklagte sowie 12 bzw. 14 Jahre Haft.

Ebenso machte die Verteidigung der Rudas deutlich, dass das Paar nicht schuldfähig sei und auf jeden Fall psychiatrische Hilfe braucht und eingewiesen werden muss. Das Urteil folgt am Donnerstag.

Die prägnanten letzten Worte der Angeklagten machten deutlich, dass die Rudas vollkommen in ihrer eigenen Welt leben. Manuela Ruda hofft nach wie vor auf den Beistand Satans und für ihren Mann 'ist das alles zu blöd'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gericht, Wort, Satan
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?