28.01.02 17:43 Uhr
 608
 

Frau versteigert sich selbst für 251.000 Pfund

Die englische Geschäftsfrau Kay Hammond aus Birmingham hat sich bei einer Online-Auktion versteigern lassen: Der Mann, der das höchste Gebot für eine Trauung mit ihr abgab, bezahlt jetzt 251.000 Pfund (etwa 350.000 Euro).

Obwohl sich mehr als 38.000 User das Angebot ansahen, boten nur zwei Männer für die 24-Jährige. Als Grund für ihre ungewöhnliche Aktion gab Kay Hammond an, sie sei einfach zu beschäftigt, um einen Partner zu finden.

Bevor es zur Hochzeit kommt, will sich die Frau mit ihren potenziellen Zukünftigen treffen. Die Online-Auktion war bereits der dritte Versuch der Geschäftsfrau. Diesmal klappte es, weil Hammond falschen Bietern rechtliche Konsequenzen androhte.


ANZEIGE  
WebReporter: Arien77
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Frau, Pfund
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?