28.01.02 17:23 Uhr
 9
 

Test: Twinhead GmbH Efio 2300

Mit dem Efio 2300 zeigt Twinhead mal wieder was machbar ist, und das zu einem super Preis.

So vereint Twinhead neben einem großen Arbeitsspeicher, einer großen Festplatte auch einen Fire-Wire-Anschluss in seinem Notebook.


Die 800 MHz Version des Mobile Pentium III sorgt mit der eingebauten Soundkarte und dem DVD-Laufwerk für üppigen Multimediasupport.

Ein weiteres Bonie ist der Monitoranschluss, mit dem das Laptopbild auf einem normalen Bildschirm, oder sonstigen Geräten wie zum Beispiel einem Beamer angezeigt werden kann.
Die Akkulaufzeit des Efio beträgt 2,5 Stunden und ist damit Durchschnitt.

FAZIT: Ein gutes Notebook von einem großen und renommierten Hersteller zum Dumpingpreis.



Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OfficeToday
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test
Quelle: www.officetoday.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker
Neues "Star Wars"-Spiel hat weibliche Protagonistin, was viele Sexisten ärgert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayerischer AfD-Chef Petr Bystron wird vom Verfassungsschutz beobachtet
Tennis: Serena Williams hat schwanger die Australian Open gewonnen
OSZE-Beobachter in der Ukraine getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?